Medizin der Hoffnung

Vortrag, Tagesseminar

Die Krankheitsbilder und Probleme unserer Zeit – von  (Krebs)-Wachstum  bis zur Alzheimer-Demenz - können wirklich Angst machen und die  Schulmedizin nutzt Angstmache auch zunehmend, um PatientInnen zu lenken.
Aber es gibt auch eine Medizin der Hoffnung, die uns ihre Schätze  bietet, sobald wir unser Leben selbst in die Hand nehmen und in  Eigenverantwortung für uns und unsere Welt sorgen.  
Die Schulmedizin droht – wohl im Auftrag der Pharma – wenn wir uns nicht  impfen lassen und dauernd zur Vorsorge antanzen, würden wir schrecklich  enden. Tatsächlich macht die Schulmedizin nur Früherkennung und was  immer sie Vorbeugung, Prävention und Prophylaxe nennt, läuft darauf  hinaus. Wirkliche Vorbeugung ist aber tatsächlich möglich und sogar  beglückend in ihrer Wirkung, wie dieser Vortrag an den beiden eingangs  genannten Bedrohungen zeigen wird. Sie kann uns sogar helfen, unsere  Werte zu erhalten und sowohl Glück wie auch Erfolg zu verwirklichen.

Zum Newsletter anmelden
Mit Anmeldung aktzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

  • tg_white
  • fb_white
  • ig_white
  • yt_white
  • Anchor_TR
  • younity

A-8462 Gamlitz, Labitschberg 4